Vorsegel

Vorsegel sind der Motor einer Segelyacht. Eine Fock, Genua, ein Klüver oder eine Kutterfock bestimmen zum großen Teil die Geschwindigkeit Ihres Schiffes. Im Allgemeinen sollte ein Vorsegel in der Lage sein, bei leichten Winden gut zu funktionieren, sollte Sie aber auch unter harten Bedingungen wieder sicher in den Hafen bringen.

Vor dem Anschaffen eines Segels gilt es eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen. Wir teilen gerne unsere Praxiserfahrung mit Ihnen und beraten Sie entsprechend.

Eine Genua muss, insbesondere für den Fahrtensegler, so vielseitig wie möglich einsetzbar sein, sodass Sie bei schlechten Bedingungen keine Segelwechsel am Vordeck vornehmen müssen. Bei dem einen Schiff ist ein kleineres Vorsegel erwünscht, während bei einem anderen eine größere Fläche erforderlich ist, um ausreichend Vortrieb zu erzeugen. Darüber hinaus sind wir abhängig von der Länge und der Lage der Genuaschiene, die an Ihrem Schiff montiert ist. Diese bestimmt die maximale / minimale Unterlieklänge des Vorsegels.

Es ist wichtig zu wissen, ob Sie ein Vorsegel mit Stagreitern wünschen oder ob Sie ein Rollreffsystem auf Ihrem Schiff haben. Sollten Sie ein Rollreffsystem an Bord haben, ist es gut zu wissen, welche Marke und welcher Typ sich auf Ihrem Schiff befinden.

Schließlich beraten wir Sie in Bezug auf den Schnitt des Vorsegels und treffen eine Wahl hinsichtlich des Segeltuchs oder Laminats, sowie den zusätzlich bestehenden Optionen für jedes Vorsegel.

Ausführungen

Wir verfügen über verschiedene Varianten von Vorsegeln: Rollfock, Rollgenua, Rollkutterfock, Rollklüver, Fock, Genua und High-Aspect Fock. Ein Vorsegel ist serienmäßig ausgestattet mit:

  • Liektau (Luff Tape) am Vorliek (angepasst an das Rollsystem) oder Stagreiter am Vorliek
  • Edelstahl-Ringen im Schothorn (falls nötig mit Gurtbändern verstärkt)
  • Einer Trimmleine (Regulierleine) mit Clamcleat im Achterliek
  • Segel-Trimmfäden (Windbändsel) direkt hinter dem Vorliek
  • Einem Segelsack

Weitere mögliche Optionen:

  • 2 Zwei Paar Trimmstreifen (sodass das Profiel der Genua besser sichtbar ist)
  • UV Streifen auf dem Achter- und Unterliek (Nur für eine Rollfock / Rollgenua)
  • Rollfockpersenning
  • Shape Tape (nur für Rollfock/ Rollgenua)
  • Segel-Trimmfäden (Windbändsel) (mit kleinen Sichtfenstern im Segel, sodass Sie die Trimmfäden besser sehen können)
  • · Kurze Segelatten im Achterliek für eine Keerfock oder High Aspect Fock
  • · Weitere Optionen sind auf Anfrage erhältlich

Details

 

Übersichtsfotos